Eingeloggt als:
Herbert Mustermann

OSB-Platten

OSB-Platten steht für Oriented Stand Boards. So werden Holzwerkstoffe bezeichnet, die mit relativ groben Spänen zu Platten verpresst werden. Hierdurch weisen die Platten in Richtung der Späne eine erhöhte Festigkeit auf. OSB-Platten werden insbesondere im Bau- und Fußbodenbereich eingesetzt. Im Innenausbau spielen sie eher eine untergeordnete Rolle.

Herstellung von OSB-Platten

Die Herstellung von OSB-Platten erfolgt ähnlich wie bei Spanplatten. Üblicherweise werden OSB-Platten nicht mit Furnieren oder Folien beschichtet. Sie können aber ähnlich einer Tapete auch direkt als Wandverkleidung angestrichen werden.

Als Ausgangsmaterial wird ausschließlich Restholz aus der Fertigung genutzt. Der Anteil der verwendeten Klebstoffe beträgt ca. 3 bis 6 Prozent. Es werden folgende Klebstoffarten eingesetzt:

- Harnstoff-Formaldehyd
- Melamin- oder Resorcin/Formaldehyd
- PMDI

Schadstoffe in OSB-Platten

Das gesundheitliche Risiko von OSB-Platten basiert genauso wie bei Spanplatten auf dem eingesetzten Klebstoff. Formaldehydhaltige Klebstoffe können den Schadstoff über die Nutzungsdauer an die Umgebung abgeben. Dies ist insbesondere bei Harnstoffharz-Formaldehyd Platten der Fall. Bei den anderen Klebstoffen ist das wesentlich geringer.

In OSB-Platten enthaltenes Formaldehyd kann zu Reizungen führen. Dies gilt insbesondere, wenn größere Flächen im Raum verwendet werden. Für Formaldehyd gilt ein gesetzlicher Grenzwert in der Raumluft von 0,1 ppm. Durch den Einsatz sogenannter E1-Platten wird üblicherweise sichergestellt, dass die Platten diesen Grenzwert nicht überschreiten.

OSB-Platten: Umweltsiegel beachten

Das Belastungsrisiko durch Formaldehyd in OSB-Platten sollten Sie unbedingt minimieren. Daher sollten Sie nur Holzwerkstoffe mit dem Umweltsiegel des Blauen Engels für „Emissionsarme Holzwerkstoffe“ einsetzen. So gewährleisten Sie, dass die Formaldehydbelastung nur noch in etwa der Größenordnung des reinen Massivholzes entspricht.

Handwerker finden

Finden Sie den qualifizierten
Handwerksbetrieb in Ihrer Nähe!
Zum Schadstoff-ABC
Ziel2.NRW Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen Zukunftsinitiative Europäische Information