Eingeloggt als:
Herbert Mustermann

Barrierefreie Eingänge und Zugänge

Barrierefreie Eingänge und Zugänge sind ein entscheidender Aspekt für den individuellen Wohnkomfort. Ob das Wohnen in den eigenen vier Wänden komfortabel ist, entscheidet sich nämlich nicht erst im Haus, sondern bereits davor. Was nützt das schönste Haus, wenn man es wegen einer Bewegungseinschränkung nicht mehr betreten kann? Was nützt ein Auto, wenn kein geeigneter Abstellplatz in der Nähe vorhanden ist. Diese Parkmöglichkeit sollten Sie bei Bedarf auf 3,5 m Breite vergrößern können. Diese barrierefreie Parkmöglichkeit erleichtert das Ein- und Ausladen von sperrigen Lasten, u. a. auch von Kinderwagen oder Rollstuhl.

Älteres Paar Arm in Arm steht vor und freut sich über barrierefreie Tür

Hauseingang leicht zugänglich

Bewohnern wie auch Gästen fällt das Betreten eines Hauses deutlich leichter, wenn die Fläche vor dem Hauseingang eben und ausreichend groß. Darüber hinaus sollte sie einen festen Belag haben. Idealerweise erschweren weder Stufen noch Schwellen den Zugang. Achten Sie beim Eingangsbereich darauf, dass er sich kontrastierend von der Umgebung abhebt und gut beleuchtet ist. Diese barrierefreie Anlage erleichtert die Orientierung erheblich und gibt zusätzliche Sicherheit. Bei schlechtem Wetter werden Sie außerdem eine Schutz bietende Überdachung zu schätzen wissen. Sie haben dann zum Beispiel Zeit nach dem Schlüssel zu suchen.

Barrierefreie Tür: breit und schwellenlos

Eine barrierefreie Tür ist hinreichend breit und schwellenlos. Vor allem bei älteren Häusern sind Haus- und Wohnungseingangstüren allerdings häufig zu schmal. Damit das Passieren keine Probleme bereitet, empfiehlt sich eine Durchgangsbreite von mindestens 90 cm. Vor und hinter der barrierefreien Tür muss Raum zur ungehinderten Bewegung sein: Ideal ist eine Fläche von 150 x 150 cm. Um sich auch innerhalb der Wohnung frei bewegen zu können, sollte eine barrierefreie Tür eine lichte Breite von 80 cm nicht unterschreiten. Als Stolperfalle und unnötige Hürde erweisen sich oftmals Türanschläge und -schwellen. Wenn es technisch möglich ist, dann sollten Sie hierauf verzichten. Vertretbar sind Türschwellen, die nicht höher als 2 cm sind.

Barrierefreie Tür: leicht zu bedienen

Nicht nur breit und schwellenlos, auch leicht zu bedienen soll eine barrierefreie Tür sein. Manche Türen sind nur mit vergleichsweise hohem Kraftaufwand zu öffnen und zu schließen. Es ist daher ratsam, bei der Auswahl der Tür nicht nur auf Optik und Einbruchsicherheit zu achten. Schenken Sie auch der Bedienbarkeit Ihre Aufmerksamkeit. Dafür gibt es auch ein Maß, das der Fachbetrieb kennt und berücksichtigt – die erforderliche Bedienkraft. Liegt diese höher als 25 N (2,5 kg), z. B. zum Brandschutz, sollten Sie die Tür automatisieren. Allen Nutzern gleichermaßen gute Bedienmöglichkeiten bieten Türdrücker bzw. -griffe, die greifgünstig (z. B. bogen- oder U-förmig) und auf einer Höhe von 85 cm über dem Boden angebracht sind.

Trittsichere Treppe

Treppen sind mehr als nur die Verbindung zwischen zwei Geschossen. Gerade beim privaten Wohnen sind sie oft ästhetisch-architektonisches Gestaltungsmittel und dienen dazu den Raum zu gliedern. Zum Problem werden sie, wenn die eigene Beweglichkeit eingeschränkt ist. Besonders sicher und komfortabel sind dann Treppen mit geradem Lauf und geschlossenen Stufen. Zudem sollten die Trittstufen nicht über die senkrechten Setzstufen vorkragen und Unterschneidungen vermieden werden. Guten Halt bieten beidseitig angebrachte, möglichst ununterbrochene und gut umfassbare Handläufe (Höhe 85 bis 90 cm). Legen Sie Wert auf rutschfeste Beläge und kontrastreiche Stufenkanten sowie eine gute Beleuchtung. Sie erleichtern die Treppenbenutzung und geben vor allem zusätzliche Sicherheit. Um bei Bedarf einen Treppen- oder Plattformlift zu installieren, sollte die Treppe ausreichend breit sein.

Lassen Sie sich vom Fachbetrieb für Wohnkomfort in Sachen barrierefreie Tür und trittsichere Treppe beraten. Oder finden Sie vorab mit unserem Barrierefrei-Check heraus, wie es um das Thema Wohnkomfort in Ihren 4 Wänden steht.

Handwerker finden

Finden Sie den qualifizierten
Handwerksbetrieb in Ihrer Nähe!
Textteaser: Frag den Experten! Frage online stellen, Antwort vom Experten.
Wohnen Sie komfortabel?
Ziel2.NRW Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen Zukunftsinitiative Europäische Information