Eingeloggt als:
Herbert Mustermann

Bitte loggen Sie sich rechts oben ein!

Je nach Ausstattungsstandards unterscheiden sich die Herstellungskosten.
Hier können Sie eine Liste der Herstellungsstandards als PDF herunter laden.
Bei der Immobilienwertermittlung ist die Nutzfläche eines Gebäudes nach DIN 227 zur Berechnung heranzuziehen.
Die geringere Wohnfläche kann nach der Wohnflächenverordnung berechnet werden. Laden Sie sich hierzu dieses Dokument herunter.
Der Bodenrichtwert ist ein durchschnittlicher Lagewert von Grundstücken. Er wird im Rahmen der Wertermittlung von Immobilien hilfsweise herangezogen. Die Bodenwerte werden von bundesweit existierenden Gutachterausschüssen für Grundstückswerte geführt und erstellt. Der Verkehrswert kann nach Besonderheiten zur Lage des Objektes vom Bodenwert höher ausfallen. Über die Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse (Kataster- oder Vermessungsämtern) können die Werte bezogen werden. In NRW können die Werte der Plattform www.boris.nrw.de entnommen werden.
Der ermittelte Wert beruht auf Durchschnittswerten. Sie wollen genauer wissen, was Ihr Haus wert ist? Der Verband Wohneigentum bietet eine Immobilienbewertung zur Ermittlung des Marktwertes.
Ziel2.NRW Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen Zukunftsinitiative Europäische Information
0